Wirtschaftsstrafrecht skript


27.12.2020 03:37
Wirtschaftsstrafrecht I (AT) - Skript Prof
Seiten finden Sie speziell fr Sie erstellte. Das Unternehmen als Adressat des Strafrechts Heutige Rechtslage Reformbestrebungen. Wir bieten Ihnen die Skripte fr Studierende der Universitt des Saarlandes kostenlos zum Download. 5, 265 StGB) Der Versicherungsbetrug ( 263 I, III. Auflage Wirtschaftsstrafrecht Kraatz schnell und portofrei erhltlich bei DIE fachbuchhandlung Thematische Gliederung: Nebenstrafrecht Verlag.H. Verleitung zur Brsenspekulation ( 49 BrsG).

Strafantrag ( 301 StGB) Konkurrenzen Kapitel. Beck ohg Wilhelmstrae 9, Mnchen Druck: Druckhaus Nomos In den Lissen 12, Sinzheim Satz: DTP-Vorlagen des Autors Gedruckt auf surefreiem, alterungsbestndigem Papier (hergestellt aus chlorfrei gebleichtem Zellstoff) 6 Vorwort Das Wirtschaftsstrafrecht ist der Oberbegriff fr alle Strafvorschriften, die im Bereich der. Straftaten nach dem KWG 12 Inhaltsverzeichnis XI Kapitel. Kapitalanlagebetrug ( 264a StGB) Vorbemerkungen Der objektive Tatbestand Subjektiver Tatbestand Ttige Reue Verjhrung und Konkurrenzen. Beihilfe durch eine berufstypische Handlung. Die Verantwortlichkeit der Unternehmensleitung Tterschaft und Teilnahme (berblick) Organ-, Vertreter- und Beauftragtenhaftung ( 14 StGB, 9 OWiG) Die horizontale Zurechnung auf der Leitungsebene. 1 WpHG) Insider-Weitergabe- und Empfehlungsverbot ( 38. Grundzge der Wirtschaftskriminologie von Prof.

Beck im Internet: isbn 2 Kraatz Wirtschaftsstrafrecht 3 4 Wirtschaftsstrafrecht von. 5 StGB) Der Versicherungsmissbrauch ( 265 StGB) Verhltnis zueinander Kapitel. Abgeschlossen wurde das Manuskript Mitte August 2013, auf deren Rechtsstand es sich befindet. Untreue ( 266 StGB) Vorbemerkungen 10 Inhaltsverzeichnis. Problematik der strafrechtlichen Produkthaftung Generelle Kausalitt zwischen Produktverwendung und Schadenseintritt Garantenstellung. Wirtschaftsstrafrechtliche Bereiche des Betrugs. Untreue und Missbrauch von Scheck- und Kreditkarten.

Straftaten nach dem Betriebsverfassungsgesetz Sachverzeichnis. 28 9 viii Inhaltsverzeichnis. Speziell an den Schwerpunktbereichsstudenten in seiner Examensvorbereitung richtet sich das vorliegende Lehrbuch, das bewusst kompakt gehalten wurde. Umfang verschieden, 2007, pdf, homepage, download. V Abkrzungen und abgekrzt zitierte Literatur. Berlin, im August 2013 Erik Kraatz 7 8 Inhaltsverzeichnis Vorwort. Sanktionen Sanktionen gegen natrliche Personen Sanktionen gegen das Unternehmen Kapitel. Kreditbetrug ( 265b StGB) Vorbemerkungen Der objektive Tatbestand Der subjektive Tatbestand Ttige Reue, 265b II StGB Konkurrenzen III.

Versicherungsbetrug und -missbrauch ( 263 III. Wettbewerbsbeschrnkende Absprachen ( 298 StGB) Vorbemerkungen Der objektive Tatbestand Der subjektive Tatbestand Ttige Reue, 298 III StGB Konkurrenzen. Insolvenz- und Bilanzstrafrecht. Spezielle Rechtfertigungsgrnde im Unternehmensstrafrecht. Illegale Arbeitnehmerberlassung AG AG a. Kartellbugeldrecht Nationales Europisches III. 2 WpHG) Marktmanipulation ( 38 II WpHG). Geheimnisverrat nach dem KWG Kapitel.

Bilanzstraftaten Unrichtige Darstellung oder Verschleierung der Verhltnisse einer Kapitalgesellschaft Falsche Angaben gegenber Prfern Verletzung der Berichtspflicht durch Prfer oder deren Gehilfen. Veranstaltungsart, vorlesung, tag und Zeit,. Straftaten nach dem UWG Strafbare Werbung ( 16 UWG) Geheimnisverrat und Betriebsspionage ( 17 UWG) UWG (Vorlagenfreibeuterei) UWG. Beck Mnchen 2014 Verlag.H. Klaus Winkler fr seine verlagsseitige Betreuung sowie vor allem meiner kleinen Familie (Yvonne Drohmann und Maurice Kraatz ohne deren Liebe, Untersttzung und Verstndnis ein derartiges Werk parallel zu einer Gastprofessur und Lehrauftrgen nicht realisierbar gewesen wre.

Internationale, insbesondere europische Bezge Europisierung des Wirtschaftsstrafrechts Vlkerrechtliche Abkommen Fremdrechtsanwendung Kapitel. Neue Uni- HS 315, sWS 2, credits (Erasmus) 5, materialien und Veranstaltungsgliederung zu der Veranstaltung Wirtschaftsstrafrecht finden Sie hier. Prinzipien der nationalen gesetzlichen Ausgestaltung Akzessoriett der Straftatbestnde Ausgestaltung als Sonderdelikte Ausgestaltung als abstrakte Gefhrdungsdelikte Verwendung von Blankettnormen Verwendung von Generalklauseln Bestrafung leichtfertiger Verhaltensweisen Pnalisierung von Umgehungshandlungen Gesetzliche Vermutungen. Der Begriff des Wirtschaftsstrafrechts Fehlen einer gesetzlichen Definition Kriminologische Begriffsbestimmung Prozessuale Begriffsbestimmung Rechtsgutsbezogene Begriffsbestimmung. Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt ( 266a StGB) Vorbemerkungen Der objektive Tatbestand Der subjektive Tatbestand Rechtswidrigkeit Regelbeispiele ( 266a IV StGB) Absehen von Strafe und persnlicher Strafaufhebungsgrund ( 266a VI StGB) Konkurrenzen. Computerbetrug ( 263a StGB) Allgemeine Vorbemerkungen Objektiver Tatbestand Subjektiver Tatbestand III. Roland Hefendehl an der Juristischen Fakultt der Universitt Freiburg.

Vereiteln der Zwangsvollstreckung ( 288 StGB). Scheck- und Kreditkartenmissbrauch ( 266b StGB) Vorbemerkungen Objektiver Tatbestand Subjektiver Tatbestand Konkurrenzen Kapitel. Verbesserungsvorschlge senden Sie bitte an Mein Dank gilt zum einen Herrn Rechtsanwalt. Bestechlichkeit und Bestechung im geschftlichen Verkehr ( 299 StGB) Vorbemerkungen Bestechlichkeit ( 299 I StGB) Bestechung ( 299 II StGB) Handlungen im auslndischen Wettbewerb ( 299 III StGB) Regelbeispiele 11 X Inhaltsverzeichnis. Rechtsprechungs- und Literaturnachweise wurden daher auf ein Mindestma reduziert und beziehen sich primr auf dogmatische Streitigkeiten, um diese angemessen nachbearbeiten zu knnen. Objektiver Tatbestand Subjektiver Tatbestand Besonders schwerer Fall, Strafantrag. Subventionsbetrug ( 264 StGB) Vorbemerkungen Tathandlungen Subjektiver Tatbestand Regelbeispiele ( 264 II StGB) Qualifikation Ttige Reue Konkurrenzen. Kriminologische Aspekte des Wirtschaftsstrafrechts. Sollten Sie inhaltliche Fehler in den Skripten entdecken, senden Sie bitte eine entsprechende Mail mit der genauen Stellenangabe und dem jeweiligen Skript an den Lehrstuhl. Insolvenzverschleppung ( 15a IV, V InsO) III.

Neue materialien