Literaturnobelpreis liste


28.12.2020 20:54
Nobelpreis: Alle Literaturnobelpreistrger im berblick - DER
von sinnlicher Intelligenz und humanistischer Integritt" 1989 Camilo Jos Cela (geb. Er wird seit 1901 jhrlich von der Schwedischen Akademie verliehen und gilt als einer der bedeutendsten Literaturpreise der Welt. 1889 Chile "fr die von mchtigen Gefhlen inspirierte Lyrik, die ihren Dichternamen zu einem Symbol fr die ideellen Bestrebungen der ganzen lateinamerikanischen Welt gemacht hat" 1944 Johannes Vilhelm Jensen (geb. 1926 Italien "fr sein volkstmlich-politisches Agitationstheater" 1996 Wisawa Szymborska (geb. 1941 Vereinigte Staaten "fr seine poetischen Neuschpfungen in der groen amerikanischen Songtradition" 2015 Swetlana Alexijewitsch (geb. 1939 Irland "in Wrdigung der lyrischen Schnheit und ethischen Tiefe seines Gesamtwerks" 1994 Kenzabur e (geb.

1890 UdSSR (nicht angenommen) "fr seine bedeutende Leistung sowohl in der zeitgenssischen Lyrik als auch auf dem Gebiet der groen russischen Erzhltradition" 1957 Albert Camus (geb. Alfred Nobel, seit 1901 wird der Nobelpreis fr Literatur vergeben und ist derzeit mit 10 Millionen Schwedischen Kronen, gut eine Million Euro, dotiert. Nelly Sachs (Schweden, in Deutschland geboren) 1965: Michail Scholochow (Russland) 1964: Jean-Paul Sartre (Frankreich, Preis verweigert) 1963: Giorgos Seferis (Griechenland, in der Trkei geboren) 1962: John Steinbeck (USA) 1961 Ivo Andric (Jugoslawien) 1960, saint-John Perse (Frankreich in Guadeloupe geboren) 1959 Salvatore. 1844 Frankreich "als eine Anerkennung seiner glnzenden schriftstellerischen Ttigkeit, geprgt von edler Stilkunst, weitherziger Humanitt, von Anmut und franzsischem Gemt" kein Nobelpreis verliehen 1939 Frans Eemil Sillanp (geb. Auch wir haben einige Nobelpreis-Highlights fr euch ausgesucht. 1856 Grobritannien "fr seine sowohl von Idealismus als auch von Humanitt getragene Verfasserschaft, deren frische Satire sich oft mit einer eigenartigen poetischen Schnheit vereint" 1924 Wadysaw Reymont (geb. 1839 Frankreich "als Anerkennung seiner ausgezeichneten, auch noch in spteren Jahren an den Tag gelegten Verdienste als Schriftsteller und besonders seiner Dichtungen, die hohen Idealismus, knstlerische Vollendung und eine seltene Vereinigung von Herz und Geist bezeugen" Knut Hamsun (geb. 1865 Grobritannien "in Anerkennung der Beobachtungsgabe, der ursprnglichen Einbildungskraft sowie der mnnlichen Strke in Auffassung und Schilderungskunst, die die Schpfungen dieses weltberhmten Schriftstellers auszeichnen" 1906. 1874 Grobritannien "fr seine Meisterschaft in der historischen und biographischen Darstellung sowie fr die glnzende Redekunst, mit welcher er als Verteidiger von hchsten menschlichen Werten hervortritt" 1952 Franois Mauriac (geb.

1906 Irland "fr eine Dichtung, die in neuen Formen des Romans und des Dramas die knstlerische Aufrichtung des Menschen aus seiner Verlassenheit erreicht" 1968 Yasunari Kawabata (geb. 1873 Dnemark "fr die seltene Kraft und Fruchtbarkeit seiner Dichterphantasie, verbunden mit umfassendem Intellekt und khner schpferischer Stilkunst" 1943 kein Nobelpreis verliehen 1942 kein Nobelpreis verliehen 1941 kein Nobelpreis verliehen Saint-John Perse (geb. 1940 Frankreich "fr sein Werk von universaler Gte, bitterer Einsicht und sprachlichem Sinnreichtum" 1999 Gnter Grass (geb. 1866 Frankreich "als eine Huldigung fr den erhabenen Idealismus seiner Verfasserschaft sowie fr das Mitgefhl und die Wahrheit, mit der er verschiedenste Menschentypen zeichnet" 1914 kein Nobelpreis verliehen 1913 Rabindranath Tagore (geb. 1905 Grobritannien "fr sein schriftstellerisches Werk, geprgt von Weitblick, Ideenreichtum und knstlerischer Kraft" Gao Xingjian (geb. 1901 Italien "fr seine lyrische Dichtung, die mit klassischem Feuer das tragische Lebensgefhl der Gegenwart ausdrckt" 1958 Boris Pasternak (geb. 1911 Polen "der mit kompromiloser Klarsicht der Stellung des Menschen in einer Welt von schweren Konflikten Ausdruck verleiht" 1979 Odysseas Elytis (geb. 1952 Trkei "der auf der Suche nach der melancholischen Seele seiner Heimatstadt Istanbul neue Sinnbilder fr Zusammensto und Verflechtung der Kulturen gefunden hat" 2005 Harold Pinter (geb. 1923 Polen "fr ihr Werk, das ironisch-przise den historischen und biologischen Zusammenhang in Fragmenten menschlicher Wirklichkeit hervortreten lsst" 1995 Seamus Heaney (geb. 1862 Belgien "auf Grund seiner vielseitigen literarischen Wirksamkeit, besonders seiner dramatischen Schpfungen, die sich durch Phantasiereichtum auszeichnen und durch einen poetischen Idealismus, der, mitunter in der verschleierten Form des Mrchenspiels, tiefe Eingebung offenbart und auf geheimnisvolle Weise Gefhl und Ahnung.

1898 Spanien "fr seine schpferische Dichtung, die die Verhltnisse des Menschen im Kosmos und in der heutigen Gesellschaft beleuchtet und gleichzeitig die Erneuerung der traditionellen spanischen Poesie zwischen den Kriegen reprsentiert" 1976 Saul Bellow (geb. 1891 Schweden "fr die knstlerische Kraft und tiefe Selbstndigkeit, womit er in seiner Dichtung die Antwort auf die ewigen Fragen des Menschen sucht" Alexander Solschenizyn (geb. 1927 Kolumbien "fr seine Romane und Erzhlungen, in denen sich das Phantastische und das Realistische in einer vielfacettierten Welt der Dichtung vereinen, die Leben und Konflikt eines Kontinents widerspiegeln" 1981 Elias Canetti (geb. 1902 Vereinigte Staaten "fr seine einmalige realistische und phantasievolle Erzhlkunst, gekennzeichnet durch mitfhlenden Humor und sozialen Scharfsinn" 1961 Ivo Andri (geb. 1922 Portugal "fr sein Werk, dessen Parabeln die Menschen die trgerische Wirklichkeit fassen lassen" 1997 Dario Fo (geb. 1917 Deutschland "fr eine Dichtung, die durch ihre Verbindung von zeitgeschichtlichem Weitblick und liebevoller Gestaltungskraft erneuernd in der deutschen Literatur gewirkt hat" 1971 Pablo Neruda (geb. 1846 Polen "auf Grund seiner groartigen Verdienste als epischer Schriftsteller" 1904, frdric Mistral (geb. 1887 Frankreich "fr den hohen Flug und die bildschpferischen Phantasien seiner Dichtung, die die Zeitlage visionr widerspiegelt" 1959 Salvatore Quasimodo (geb. 1902 Vereinigte Staaten "fr seine eindringliche Erzhlkunst, die mit ihren Wurzeln in einer polnisch-jdischen Kulturtradition universale Bedingungen des Menschen lebendig werden lsst" 1977 Vicente Aleixandre (geb.

1948 Weirussland "fr ihr vielstimmiges Werk, das dem Leiden und Mut in unserer Zeit ein Denkmal setzt" 2014 Patrick Modiano (geb. 1903 Norwegen "als ein Beweis der Anerkennung fr seine edle, groartige und vielseitige Wirksamkeit als Dichter, die immer durch einmalige Frische der Eingebung und durch eine seltene Seelenreinheit ausgezeichnet war" 1902, theodor Mommsen (geb. 1972: Heinrich Bll (Westdeutschland) 1971: Pablo Neruda (Chile) 1970: Alexander Solschenizyn (Russland) 1969: Samuel Beckett (Irland) 1968: Yasunari Kawabata (Japan) 1967: Miguel,. 1891 Schweden "fr ihre hervorragenden lyrischen und dramatischen Werke, die das Schicksal Israels mit ergreifender Deutlichkeit interpretieren" 1965 Michail Scholochow (geb. 1927 Deutschland "weil er in munterschwarzen Fabeln das vergessene Gesicht der Geschichte gezeichnet hat" 1998 Jose Saramago (geb. 1859 Norwegen "fr sein monumentales Werk Segen der Erde " 1919 Carl Spitteler (geb. 1905 UdSSR "fr seine knstlerische Kraft und Ehrlichkeit, womit er in seinem Don-Epos einen geschichtlichen Zeitabschnitt aus dem russischen Volksleben gestaltet hat" 1964 Jean-Paul Sartre (geb. 1911 gypten "Wegbereiter neuer (sozialkritischer) gyptischer Erzhlkunst zwischen Tradition und Moderne" 1987 Joseph Brodsky (geb.1940 Vereinigte Staaten "fr ein literarisches Schaffen von umfassender Breite, geprgt von gedanklicher Schrfe und dichterischer Ausdrucksstrke" 1986 Wole Soyinka (geb.

1892 Jugoslawien "fr die epische Kraft, mit der er Motive und Schicksale aus der Geschichte seines Landes gestaltet" Czesaw Miosz (geb. 1931 Kanada "der Meisterin der zeitgenssischen Kurzgeschichte" 2012 Mo Yan (geb. 1905 Frankreich (nicht angenommen) "in Anerkennung seines schpferischen schriftstellerischen Schaffens, dessen freiheitlicher Geist und dessen Suche nach Wahrheit einen weitreichenden Einfluss auf unser Zeitalter ausgebt hat" 1963 Giorgos Seferis (geb. 1857 Dnemark "fr seine vielseitige, reiche und von hohen Idealen getragene Dichtung" 1917 Henrik Pontoppidan (geb. 1923 Sdafrika "fr ihre epische Dichtung, die der Menschheit einen groen Nutzen erwiesen hat und durch die tiefen Einblicke in das historische Geschehen dazu beitrgt, dieses Geschehen zu formen" Mario Vargas Llosa (geb. 1919 Grobritannien "der Epikerin weiblicher Erfahrung, die sich mit Skepsis, Leidenschaft und visionrer Kraft eine zersplitterte Zivilisation zur Prfung vorgenommen hat" 2006 Orhan Pamuk (geb.

1861 Indien "auf Grund der tiefen und hohen Beziehung sowie der Schnheit und Frische seiner Dichtungen, die auf eine glnzende Weise sein dichterisches Schaffen auch in dessen eigentmlichem englischen Gewand der schnen Literatur des Abendlandes einverleibt" 1912 Gerhart Hauptmann (geb. 1845 Schweiz "im besonderen Hinblick auf sein mchtiges Epos Olympischer Frhling " 1918 kein Nobelpreis verliehen 1917 Karl Gjellerup (geb. 1900 Schweden "fr seine Kunst des Erzhlens, die, weit ber Lnder und Zeiten blickend, im Dienste der Freiheit steht" 1974 Harry Martinson (geb. 1913 Frankreich "fr seine bedeutungsvolle Verfasserschaft, die mit scharfsichtigem Ernst menschliche Gewissensprobleme in unserer Zeit beleuchtet" 1956 Juan Ramn Jimnez (geb. 1953 Deutschland "die mittels Verdichtung der Poesie und Sachlichkeit der Prosa Landschaften der Heimatlosigkeit zeichnet" 2008 Jean-Marie Gustave Le Clzio (geb. Berhmte Namen wie Ernest Hemingway, Thomas Mann und Albert Camus finden sich in der Liste der Preistrger, doch vielleicht gibt es ja auch noch einige Perlen zu entdecken, die vor ihrer Auszeichnung eher unbekannt waren? Laut Testament von Alfred Nobel soll der Preis an denjenigen Literaten vergeben werden, der "das Beste in idealistischer Richtung geschaffen" hat. 1915 Vereinigte Staaten "fr das menschliche Verstndnis und die subtile Kulturanalyse, die in seinem Werk vereinigt sind" 1975 Eugenio Montale (geb. 1846 Deutschland "auf Grund des ernsten Suchens nach Wahrheit, der durchdringenden Gedankenkraft und des Weitblicks, der Wrme und Kraft der Darstellung, womit er in zahlreichen Arbeiten eine ideale Weltanschauung vertreten und entwickelt hat" 1907, rudyard Kipling (geb.

Neue materialien